Donnerstag, 14. August 2014

Auf die Probe...

fertig... los! 
Wenn ich eines wirklich tief verinnerlicht habe während der Filzausbildung, dann das: Kein Projekt/ keine neue Wolle ohne Filzprobe. Ich singe dieses Loblied auf die Proben, weil es mir einfach wichtig ist. Proben helfen die Wollen besser kennen zu lernen, sich gut über ihre Eigenschaften und Wirkungen Klarheit zu verschaffen und Projektideen nicht in den Sand zusetzen. 
Ich beginne immer damit, dass ich 4 verschiedene Proben mit der gleichen Wolle mache. Auslegemaß 30 auf 30 cm und 4 verschiedene Wollmengen. Da macht man so seine Erfahrungen. Ich beginne mit 3 Gramm und beende den Probelauf mit 25 Gramm. Jede Probe wird so lange gefilzt, bis sie an ihre Filzgrenzen geht. Frau kann das auch ganz anders machen, es gibt da viele Variationen, immer orientiert an der Frage, die ich mir durch die Probenarbeit beantworten will. 
Wichtig ist, dass Frau sich anschließend aufschreibt, was sie da gemacht hat - sonst ist der Erkenntnisgewinn nach ein paar Wochen eher gering - von wegen Vergesslichkeit und so. Ich fixiere die Proben und hefte sie dann ab. 
Bildunterschrift hinzufügen
Hier könnt ihr das Probenarchiv sehen - und leider auch, dass einige ( kichert) noch auf ihre Archivierung warten!
Auch wenn ich die Wollsorte schon gut kenne, teste ich, ob sich bei einer neuen Lieferung etwas verändert hat. Und dann kommen all die Spezialproben: Mustertests, Nunoproben, Farbmixproben, Oberflächengestaltungsproben....
und so kommt man ... manchmal von hier...


nach da!


Kommentare:

  1. Liebe BArbara,
    das ist aber toll, mit dem Archiv! So mußt Du nicht jede Wolle erneut erst testen ;O)
    JA, es wartet wohl noch ein kleiner Berg auf Archivierung ...*schmunzel* ...na, dann ran an die Proben!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    ich freu mich so von Dir zu lesen, fühl Dich fest gedrückt :-)!
    Deine Filzproben sehen interessant aus, Du hast ja schon ein richtiges Archiv - ein Filz-Profi eben!
    Die Bankauflage in blau ist ein Traum, wunderschöne Blüte!
    Ganz liebe wollige Grüße zum Wochenende
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Ich bin beeindruckt, das ist ECHT. VIEL. ARBEIT.
    (bei mir würde es NUR so wie rechts unten im Fach aussehen *zwinker*)
    Die Gartenbankauflage ist wunderprächtig geworden...und sie passt auch noch perfekt zur Rose an der Lehne! TOLL!!!
    Ganz liebste Gartenpflänzchengrüße
    (❀‿❀)

    AntwortenLöschen
  4. „Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer.“
    Friedrich Rückert

    ♥ Allerliebste WE-Knuddel-Grüße, Annette ♥ ...sehr schöne FILZarbeiten ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bewundere deine Disziplin und Struktur!

    AntwortenLöschen