Sonntag, 3. Februar 2013

Wortwunder

Heute haben wir uns mal ein paar Stunden in einer Therme gegönnt. Thermalwasser, Sole und Sauna tun ja einfach gut - gerade jetzt, wo sich Winter und Frühling ziemlich heftige Vorherrschaftsgeplänkel liefern.
Ich war recht bald tiefenentspannt. Wunderbar!

Eines hat mich dann doch eine Weile beschäftigt, mich nicht ganz zur Ruhe kommen lassen. Ich habe nämlich manchmal so meine Probleme mit  so mancher Wortneuschöpfungen.

Diesmal geht es um das besagt Thermalbad. Es hat eine neue Auszeichnung bekommen. Es ist seit neulich ein "Frauenfreundliches Bad". Ich kannte ja kinderfreundlich, weil Deutschland das nicht immer ist. Oder familienfreundlich! Klar! Aber was ist frauenfreundlich?
Ich hab mal im www. versucht etwas über "frauenfreundlich" heraus zu finden. Ist nicht wirklich lustig. Wenn Hotels frauenfreundlich sein wollen, dann sollen sie u. A. eine ausziehbare Wäscheleine im Bad haben.
Ich hab auch eine Wäscheleine, allerdings nicht im Bad! Sind wir jetzt ein frauenfreundlicher Haushalt?

Mal nachdenken!
Kommt gut in die neue Woche!


Kommentare:

  1. Prust .... also bei unserem Schwimmbad gibt es einen Nachmittag, der ausschließlich für Frauen eingerichtet ist! Damit die Frauen auch ins Schwimmbad können, die "Nicht" von Männern umgeben sein dürfen - alleine aus Kulturellen Hintergründen. Aber Wäscheleinen im Bad als Frauenfreundlich zu bezeichnen ist schon der Knaller! Vielleicht eher Frauen-Diskrimierend! Frauen machen den Haushalt - immer - und überall?
    Na - weiter so mit diesen Forschungen - finde ich sehr spannend! LG Tinki

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da frag ich mich allerdings auch, was das Attribut "frauenfreundlich" bei einem Thermalbad zu bedeuten hat. Gleicher Eintrittspreis wie die Männer? Die "Emma" bei den Zeitschriften? Wär doch ganz interessant.
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Unsäglich, lol...

    Aber wahrscheinlich wirklich auch auf Öffnungszeiten für Damen bezogen. Größere Schuhfächer? Lingeriekleiderbügel? Vergrößerungsspiegel?

    Noch ein paar Klischees??

    Lol, Sachen gibts...

    AntwortenLöschen
  4. Ja, da kommt man schon ins Grübeln... aber natürlich auch ins schmunzeln... ich find es gut, dass es in einer Sauna, die zu einer Therme in meiner Nähe gehört, einen Frauentag gibt. Nicht immer mag frau sich alles ansehen was so rumhängt oder angeglotzt werden. Kultur hin oder her. Eine frauenfreundliche Wäscheleine? hihi, sowas doofes. Früher gab es z.B. im Auto den kleinen Spiegel in der Sonnenklappe nur bei der Beifahrer(innen)Seite. Inzwischen haben da schon viele umgedacht. Na, du hattest einen entspannten Tag und der Sauna - das war auf alle Fälle mal sehr gut!!! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen