Dienstag, 10. Januar 2012

Die Filzschule...

hat seit Beginn meiner Ausbildung zur Filzgestalterin, hier schon ganz schöne Spuren hinterlassen. Sicherlich ist der Kellerkinder-Raum zum Nassfilzen ein deutliches Veränderungszeichen. Doch ich habe ja auch schon Werke gefilzt. Schon lange wollt ich euch die Ergebnisse meiner ersten Hausaufgabe zeigen - auf die ich schon ein bisschen stolz bin. Wir hatten den Auftrag mit ungefärbten Wollen zu arbeiten - keine leichte Aufgabe für eine Frau, die bei ihren Figuren so gerne in Farben schwelgt.

Und trotzdem - oder gerade deshalb - sind die Tischläufer und die Sitzkissen ganz abwechslungsreich geworden.
Die nächste Hausarbeit widmet sich den farbigen Flächen - und ich bin so voller Ideen, dass es mir kaum gelingt, eine davon auszuwählen....
Mal sehen, was passiert!

Montag, 9. Januar 2012

Ein Kellerkind...

steckt in mir - offensichtlich - denn ich bin wirklich glücklich über den Raum - den großen Filztisch und die Ordnung, die jetzt die Grundausstattung für bisher nur geträumte Filzprojekte  bietet!
Vielleicht werd ich ja doch noch ein Profi ( gibt es dafür auch eine weibliche Form?)  in Sachen Filz...
Genießt die Woche - mit oder ohne Schnee!

Samstag, 7. Januar 2012

en fin de la semaine...




   Nun ist sie also fast zu Ende, diese erste Woche im neuen Jahr. Da wir beschlossen hatten, den Keller zu entrümpeln und neu zu ordnen, habe ich von diesem Gruselwetter recht wenig mitbekommen. Doch Frau muss ja ab und zu einkaufen und der Mann musste mehrmals zum Wertstoffhof ( ob die mit unseren "Wertstoffen" noch was anfangen können bezweifle ich schon sehr :-))) - und bei diesen Gelegenheiten fiel es mir schon auf , das Schmuddelwetter, mein ich. 
Und selbst auf die Gefahr hin, dass mich jetzt die eine oder andere von Euch für etwas abgedreht hält:
ICH WILL JETZT WINTER UND SCHNEE UND KÄLTE!
Denn sonst wird es nie Frühling, es bleibt irgendwie immer November....

Also Winterkönig, streng dich bitte auch für den Osten und Norden etwas an. 

Und Euch allen wünsch ich einen gemütlichen Sonntag! 

psst - und wenn ich mich traue, gibt es morgen Bilder von meinem neuen Filzkeller...

Sonntag, 1. Januar 2012

Ein neues Jahr...

ist so ein bisschen wie ein neu geborenes Wesen. Es mag ja sein, dass es eigentlich nur ein mathematisches Ordnungsprinzip ist, dass uns nach 12 Monaten eine neue Jahreszahl präsentiert wird. Es mag ja sein, dass die Zeit auch ohne Uhren und Kalender vergeht. Es mag ja sein, dass wir schon in ein paar Tagen den Neubeginn im Trubel des Alltags vergessen haben. All das mag sein.
Und doch scheint es mir genau jetzt so, als ob ich etwas Kleines, Zartes  in der Hand halte, das alles verspricht, noch formbar ist, wachsen kann, nach meinen Vorstellungen gefärbt werden kann und ganz viel Leben verspricht.
Es wird wachsen, Tag um Tag, egal ob ich es in der Hand behalte oder es anderen überlasse. Es wird seinen Weg gehen, egal ob ich ihn mitbestimme oder zulasse, dass es einfach voran krabbelt, läuft, schreitet oder fährt. Ich kann sicherlich nicht jeden Moment im Auge behalten - doch ich kann wach sein, ihm meine Ideen und Pläne angedeihen lassen und mich mit ihm durch die Zeit arbeiten.
Ich will keine "guten Vorsätze" formulieren, aber ich will mich auch nicht bestimmen lassen. Ich werde dich in und an der Hand behalten 2012!
Herzlich Willkommen!