Samstag, 7. Juli 2012

Schwungvoll schwunglos














10 Tage auf Jersey, der blühenden Insel, und ein Abstecher nach London, das sollte unser Urlaub sein in diesem Jahr. Ganz ohne Töchterkinder waren wir im Mai dort unterwegs. Bei wunderbarstem Wetter habe ich es auch wirklich geschafft mich ein paar Tage zu entspannen. Das alles ist schon gar nicht mehr wahr, so lange erscheint es her - und trotz bestandenem Abitur des großen Tochterkindes will in mir einfach keine Ruhe einkehren. Und zu allem Glück ist mir die Kraft abhanden gekommen, die ich scheinbar im Urlaub getankt hatte.


Wie kann es sein, dass man von Tag zu Tag müder und schlapper wird? Ich schlafe doch genug!
Wie kann es ein, dass man sich immer schlechter abgrenzen kann? Ich hab es doch gelernt!
Wie kann es sein, dass man sich jeden Vater-Tochter-Mutter-Bruder-Klienten-Schuh anzieht? Ich weiß doch, dass es nichts nutzt, wenn ich anderer Leute Probleme zu lösen versuche!
Wie kann es sein, dass man kaum noch organisieren kann, dass man für jeden anderen mitdenkt, nur für sich selbst den Faden verliert? Mir ist es doch im Kopf sonnenklar und dennoch....

Irgendwie ist mein Jahr total durcheinander - und ich scheinbar auch!

Mal sehen, wie es weiter geht, wohin es das große Tochterkind verschlägt und wie ich zu meiner Gelassenheit zurück finde!
Jetzt ist erst mal Wochenende - hoffentlich auch in mir!
Liebste Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,
    ich wünsche dir von Herzen, dass du das Wochenende in dir ganz ,ganz schnell wieder findest, das Wochenende oder deine Mitte.Deine Mitte, in der du dich ausruhen und Kraft schöpfen kannst.Es wird wieder besser ganz,ganz bestimmt (auch wenn sich das jetzt vielleicht nach Klugscheißerin und bescheuert anhört).Ich gratuliere deiner Tochter von Herzen und wünsche euch allen alles erdenklich Liebe!♥ Ganz viele, liebe,herzliche Grüße,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Susanne,
    ich freue mich über das Lebens-Lese-Zeichen von Dir! Es tut mir leid, dass Dein Leben nicht ins Gleichgewicht geraten will, und Du Dich innerlich zerissen und uneins fühlst. Ich kann Dir leider aus der Entfernung nur wenig helfen, aber ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Ruhe in Deine Seele einkehrt und Du Dich wieder in Balance befindest.
    Fühl Dich fest gedrückt von mir, ich schicke Dir viele positive Gedanken!
    Sei herzlich gegrüßt von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Oh je - ich wünsche dir, dass du wieder zur Ruhe und zu dir selbst findest!!!

    Meinem Mann geht es gerade auch nicht gut. Er schläft unruhig - und morgens hat er das Gefühl, nicht geschlafen zu haben.
    Sein Arzt (Homöopath) hat ihn krank geschrieben und es wird alles Mögliche abgeklärt. Ich denke, es geht Richtung burn out. Darauf habe ich schon lange gewartet.

    Alles Gute für dich!!!!!

    Biene

    AntwortenLöschen