Montag, 14. Juni 2010

Ameisenfleiß und Hummelruhe

Irgendwie will mir grad nicht so viel gelingen. Zu viele Dinge stürmen auf mich ein - süße - anstrengende - lebendige - mißmutige - tragische  und so manch alltägliche. Alles zusammen genommen - einfach Chaos! Zu all dem, was Frau kaum braucht, kam noch der ungewollte Abschied von meinem alten Rechner! Man wird bestraft, irgendwann, wenn man nicht dauernd Sicherungskopien von allem macht, seine Passwörter nicht extern verwaltet - und so bin ich froh, dass es mich wieder gibt - hier im Blog und bei den Mails.....
Falls Ihr mir in den letzten Tagen - so bis Sonntag etwa - was geschrieben habt - ich komme wahrscheinlich nicht mehr dran! Sorry! Meine Schuld!
Da fiehl mir in unserem Wald, der erst in den letzten Jahren wirklich lebendig wird und sich von einer Kiefernplantage zu einem echten Wald wandelt, ein erster Ameisenhaufen auf. Jeden Morgen komme ich daran vorbei, den Hunden sei Dank. Mich fasziniert die Geschwindigkeit, mit der der Hügel wächst und das wohlgeordnete Chaos. Man nehme sich ein Beispiel an diesen faszinierenden Tierchen, die man kaum vor die Kamera bekommt. Nein, sie wollen offensichtlich nicht innehalten, kein Fotoshooting absolvieren, Arbeit und Tempo ist ihr Motto! Sie begeistern mich seit Kindertagen und ich freue mich sehr über ihr Erscheinen.
Das Hummelchen sitzt daneben, auf einer wilder Bromberhecke und schafft Kontrastprogramm. Langsam und gemütlich taumelt sie von Blüte zu Blüte.







Ich werd dann mal grübeln, welches Modell mir in den nächsten Tage bessere Handlungsanweisung gibt!
Beherrscht das Chaos!

Kommentare:

  1. Ach,du Liebe,
    wann kommst du denn jetzt ENDLICH mal zur Ruhe ?Du musst nicht so schlimm wie die Ameisen wuseln, du bist keine ;o),obwohl in dir mit Sicherheit ohne Ende Ameisenpower steckt!
    Ich drücke dich ganz feste und wünsche dir ganz vielllle ,himmelblaue,ruhige,Kraft schöpfende Momente und sende dir die weltallerliebsten Grüße, Petie ♥

    AntwortenLöschen
  2. Du kriegst es in diesem Jahr aber knüppeldick, Liebes, das nimmt ja gar kein Ende!

    Hab mich schon gewundert...

    Lieben Gruß, ne Tasse Tee und ganz viel Energie rüberschieb...

    AntwortenLöschen
  3. Ach Wolli......ob du bei der nächsten Katastrophenanfrage einfach mal dein vorwitziges Fingerchen nicht mehr in die Luft steckst????

    Aufmunterungsgrüße
    und eine dicke Umarmung

    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Es stimmt schon, wenn man einmal hier ruft... dann hat man es gaaanz lange an der Backe hängen.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es nun endlich ein Ende hat und Du Dich einmal ein bischen ausruhen kannst und Dir wie die Hummel alles von oben anschauen kannst.
    Viel Ruhe und Zeit wünscht Dir Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hummeln uuuuund Ameisen verhalten sich im Winter ausgesprochen ruhig ;)
    Vielleicht sollten wir es auch mal mit Winterschlaf versuchen, und dann die Frühjahrsmüdigkeit richtig flott erledigen :)
    Lass dich mal hängen, die Seele braucht auch mal Hängematte :)
    Liebe Grüße *winkendrumkugel*!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Nachdem ich mich einige Wochen aus der Bloggerwelt zurückgezogen hatte, habe ich mich heute wieder einmal ausgiebig bei dir umgeschaut. Tatsächlich kann man sich nicht des Gefühls erwehren, daß es dich ganz ordentlich beutelt in diesem Jahr. Umsomehr Respekt, daß Du hier immer wieder interessante und ansprechende Posts veröffentlichst.
    Ich wünsche Dir ruhigere Zeiten und liebe Grüße
    Antje aus der Villa Lilla

    AntwortenLöschen
  7. P.S.:

    Liebgruß ist eine Wortschöpfung der lieben Eni ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    mach es wie die Hummel - sie schafft ja auch alles, bloß vieeel entspannter:-)
    Manchmal muss man sich bei all dem Trubel einfach mal zurücklehnen, einen Kaffee trinken und denken: Ihr könnt mich mal! ;o)

    Liebgruß, Anette

    AntwortenLöschen