Mittwoch, 17. März 2010

Nachholbedarf...

schon vor vielen Tagen kamen hier zwei ganz wunderbare neue Hausgenossen an, die ich Euch auf keinen Fall vorenthalten wollte - nur.. na ja - jetzt lernt Ihr sie ja kennen:
Da wäre erst einmal der Bruder eines sehr berühmten Euleninspektors. Er durfte zu mir reisen, weil ich bei Frau Großmutter an der Aufklärung eines aufregenden Kriminalfalls mitgewirkt hatte. Dieser nette und äußerst kluge Eulerich hat sich in meinem Bücherregal häuslich eingerichtet und ließt mir gerne was vor! 
Danke Großmutter, die ganze Jagd und die Verlosung das war ne wunderbare Idee!







Und dann ist da noch ein ganz anderer Hausgast eingetrudelt - der so wunderbar zu uns passt, dass wir ihn ohne lange Eingewöhnungszeit zu unserem "Chef de la maison" erklärt haben. Wir wohnen ja, wie einige vielleicht wissen, im Igelpfad - und Olaf ( so heißt der Knabe -ehm - Igel ) hat sofort den Zusammenhang erkannt und waltet nun seines Amtes!
He, Steph,  wenn ich nicht schon so groß wäre, ich nähme ihn jeden Abend mit ins Bett! So wahre ich Contenance und lasse ihn auf meinem Nachtisch von der schweren Tagesarbeit ausruhen. Er war leicht verärgert über den Fototermin, denn er wollte gerade die Warmwasserleitungen überprüfen?!?

Mittwochsgrüße sind Bergfestgrüße - das Wochenende mit Frühlingsluft ist schon in Sicht!

Kommentare:

  1. Liebste Susanne,
    du hast jetzt jemanden im Haus der dir etwas vorliest?Wie schön und praktisch ist das denn ?Ich beneide dich glühend ;o)!Und Olaf habe ich mal ganz spontan in mein Herz geschlossen, ihr werdet bestimmt eine wundervolle Zeit mit ihm verbringen ;o)!Alle Liebe und viele Sonnenstrahlen, Petie ♥

    AntwortenLöschen
  2. Den Eulerich kann ich mir als kauzigen Bibliothekaren gut vorstellen - ein sehr schöner Gewinn! Und Olaf ist einfach "die Härte" ;o))). Er erinnert mich unglaublich an Mecki, die Comicfigur meiner Kinderzeit. Mecki habe ich einmal als Steiff-Figur besessen. Leider ist er zwischenzeitlich "verschütt" gegangen. Olaf passt mit dem wirklich allerliebsten Wärmfläschchen und dem Pyjama wunderbar auf dein Nachttischchen, allerdings müsste er als "Chef de la maison" doch gleich im Eingangsbereich residieren, oder? ;o)
    Allerbeste Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne, was für tolle neue Bewohner sind da bei Euch eingezogen, da werde ich sofort ein klitzebißchen neidisch :-)! Der Eulerich sieht sehr beeindruckend aus, bei dem Igel würde ich meine Contenance jedoch verlieren und ihn umgehend mit in mein Bett nehmen, wobei er auf dem Nachttisch natürlich sicherer ist :-)!
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir damit vieeeeel Freude!
    Liebgrüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Uaaaaahhhh! Ist der süüß! Wunderwunderschön!!!

    Was für ein Gesichtchen!!!!!

    Bünn ganz hin und weg!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, so tolle neue Hausgenossen, die darfst Du uns wirklich nicht vorenthalten!!
    Sind die herzig....sei lieb gegrüßt..Luna

    AntwortenLöschen
  6. Ein Vorleser und ein Handwerker!!!! *ein ganz klein wenig neidisch guckt*

    Die sind wirklich KLASSE!!! Und - ich gönn sie Dir von Herzen♥♥♥

    Fühl Dich mal umärmelt ;-)

    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne, deine zwei neuen Hausgenossen sind allerliebst, so knuddelig und lieb!

    Zum post unten möchte ich noch hinzufügen, dass Musik immer eine heilende Wirkung hat, auch wenn erstmal die Tränen fließen, aber Musik kann so viel Tröstendes sein, Mutmachendes... schön, dass du den starren Kummerpanzer mit dem schönen Konzert durchbrechen konntest und du wieder Luft zum Atmen bekommen hast!
    Zum bloggen denke ich:
    Leben und Leben lassen würde vielem schon weiterhelfen, und wer sich hier verbiegen läßt und sich zu sehr anpasst, hat schon verloren.
    Es gilt, stark zu sein und zu bleiben - egal was kommt, und wer kommt!
    Das bloggerleben ist genauso wie das Leben draußen:
    es menschelt halt in alle Richtungen und es gibt nichts, was es nicht gibt!
    Herzliche Grüße aus der Erfahrungswelt, für dich alles Gute♥, cornelia

    AntwortenLöschen