Samstag, 9. Januar 2010

Darf ich vorstellen...

Daisy!


Hier ist die junge Dame, die wie so viele jungen Damen, den großen Auftritt liebt! Sie hat große Medienunterstützung bekommen und uns alle in voraus eilende Schrecken versetzt. Es ist ja auch kein Wunder. Es ist Januar und was Schnee im Januar verloren hat? Wer weiß das schon?
Ich bin wirklich ein geduldiger Mensch, aber was sich in den letzten Tagen, vor allem in den Medien abgespielt hat zum Thema Daisy, das war wirklich eine Zumutung. Gestern  hat doch so ein "Sondereinsatzreporter" gestöhnt, dass die Menschen jetzt wohl lange Stunden in ihren Häusern verbringen müssen. Wie furchtbar. Wo wir sonst alle im Winter auf der Straße tanzen und stundenlang draußen Gartenarbeit verrichten, den Wald umgraben, Baustellen bearbeiten und wer weiß sonst noch alles. Niemand ist im Januar mal mehr als eine Stunde zu Hause - nie! Und was soll man drinnen nur mit sich anfangen? Vor allem, wo diesmal bestimmt der Strom ausfällt und wir noch nicht mal Fernsehen können.
Wann hören die Medien endlich auf, so zu tun, als ob wir mit dem Einschaltknopf des Radios/Fernsehens gleichzeitig unser Gehirn ausschalten. Mich ärgert so was einfach!


Deshalb hab ich Daisy ein klein wenig in Szene gesetzt. Eigentlich war sie geplant als Beitrag für eine Aktion auf Dawanda. Jetzt bleibt sie bei mir! Ich hab den ganzen Tag daran gearbeitet, Schneebälle gefilzt, Eisblumen und den kleinen Kranz gefilzt - ich konnt gar nicht mehr aufhören. Ich sag Euch was, mir hat Daisy einen wunderbaren Tag geschenkt.
Habt noch ein schönes, verschneites und gemütliches Wochenende!

Kommentare:

  1. Hallo Susanne,
    Wenn man sich unsere Strassen und Felder von oben ansehen würde dann hätten sie starke Ähnlichkeit mit dem Kleid deiner traumhaften Daisy.Mal war alles weiß und hin und wieder konnte man den Untergrund erkennen.
    Heute morgen hat ein junger Kerl mit seinem "ach so" schnittig,tiefergelegtem Golf 2 in einer Schneewehe festgesteckt und irgentwie konnte ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen( Hatte er doch soviel Ähnlichkeit mit den Jungs aus meiner Zeit).Wie gut das wir alle mal jung waren(sind).Es war aber schon sehenwert wie der Wind über die Felder pustete und die Strassen nach und nach unbefahrbar machte.
    Allerdings war ich auch froh wieder zu hause zu sein,denn teilweise sind hier schon Strassen gesperrt.Besonders da, wo viele Felder sind.Ich habe das Bild schon angeklickt ,bin mir aber nicht sicher.

    Ach übrigens: Ich habe auch schon überlegt den Grill anzuschmeissen und den Pool aufzubauen.;-)))
    Aber Spaß beiseite, es ist doch auch mal schön
    sich das Schneegestöber von drinnen anzusehen.
    Das ist besser als Fernsehen!!!

    Aber jetzt mal etwas ganz anderes ist dein Eispalast aus echtem Eis oder eine immer währende Nachbildung?
    Bin ganz gespannt.

    In diesem Sinne dir und deiner Daisy ein wunderschönes, verschneites Wochenende.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Du und Daisy ... ihr seid großartig!!! Recht hast Du!!!
    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. So sieht sie also aus !Den ganzen Tag ist sie DRAUSSEN an mir vorbei geweht, aber sie war immer soooo schnell, das ich sie nie richtig mit bloßem Auge erfassen konnte ;o)!Ach, herzlichen Dank, liebste Susanne, jetzt weiß ich endlich, wie diese wilde Dame ausschaut ;o).Viel Freude mit Daisy und einen angenehmen Restabend, herzlichste Grüße, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. ha, wie süß! :)

    und weißt du was? die wahre daisy kommt eigentlich aus "meinem" dresden. eine münchner firma hat ihr die benenung eines tiefs nach ihrem namen zum geburtstag geschenkt. ich möchte uach uuuuunbedingt mal ein tief nach mir benannt haben... :D (nee, möchte ich eigentlich nicht. und bei meinem namen habe ich dann vermutlich noch das glück, dass ihn sämtliche sprecher im (privat)fernsehen nicht richtig aussprechen.)

    übrigens: ein sehr treffender artikel! :)

    AntwortenLöschen
  5. Du hast so Recht! Mal ist es das Thema "Depressionen", mal ist es ein Virus, mal eine Kaltwetterfront - die Medien machen aus jedem Ereignis einen Katastrophenfilm oder Thriller. Aber das Allerschlimmste ist, dass die Menschen nur allzu gern darauf hüpfen, gerade als wären sie gern die Hauptdarsteller in diesem Film, nehmen aber auch eine Neben- oder zur Not auch eine Statistenrolle an.
    Deine Antwort zum Thema "Daisy" ist mehr als gelungen. Da wünscht man sich gerade noch ein paar stromlose und ausgehfreie Tage ;o).
    Herzliche Grüße
    Petra
    Übrigens: die Norweger, Österreicher, Schweizer u.v.a. müssen sich doch über uns den Bauch halten vor Lachen ;o)

    AntwortenLöschen
  6. hm...vielleicht ist das Winter-Januar-Loch dran schuld ;-)? Da muss dann schon so manches mächtig aufgebauscht werden! Die "richtige" Menge Zuschauer und Zuhörer gibts ja auch nur dann, wenn ein Ereignis dramatisch genug rüberkommt.
    Stromausfall? Ich würde lesen..die Spielesammlung bei Kerzenlicht vorholen...mir ein "kaltes" Butterbrot schmecken lassen...mich in ne warme Decke einmummeln:-)
    Ach..der Phantasie wären dann keine Grenzen gesetzt!
    lieben Gruss zur späten Stunde
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, liebe Susanne

    ...hi,hi ... du hast ja sooo recht mit deinen Worten. Stromausfall wäre sicherlich nichts Tolles um diese Jahreszeit, aber dass man dann zu Hause verblödet, glaube ich auch nicht:-) Es mag aber häusliche Gemeinschaften geben, da wäre es bestimmt eine Katastrophe!? Plötzlich muss man mit den anderen sprechen ...huch:-)))
    Deine Daisy sieht in ihrer kleinen Welt fantastisch aus und da hat sich das gemütliche zu Hause sitzen doch wahrlich gelohnt! Klasse!

    Sonntägliche Schneegrüsse, Anette

    AntwortenLöschen
  8. liebe Susanne,
    so Recht hast du, diese schurnallie (Journaille) geht mir schon lange auf den Keks, erst Schweinegrippe und nun Daisy, es kommt mir vor, als ob ein böser Rächer die Menschheit ausrotten möchte.. so stellt es sich dar.
    Wie gut, das du dir nicht in deine wunderbaren Wollwerke reinreden läßt, deine Eiskönigin ist zauberhaft schön und du sollst sie nicht Daisy nennen, viel zu trivial. Sie ist eine Traumfee, wunderschön! Ganz toll!!!
    Herzliche Grüße schickt dir cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Daisy ist wunderschön!
    Bei uns ist gar nichts angekommen.Und Sirenen heulen auch keine.Und das obwohl doch das Streusalz wahrscheinlich schon alle ist!! *vor den kopf schlag*
    Ich schwanke zwischen Amüsement und Aufregung.
    Und frage mich-wie kriegen sie das mit ihrem Lieblingshysterie-Thema Klimaerwärmung unter einen Hut??
    Wobei,Klima ist ja schon "eingezogen" und wohnt schon zuhause-es ist ein Gemeinplatz geworden.Kaum eine Sendung,in der nicht in irgendeinem Zusammenhang auf den Klimawandel verwiesen wird.Dabei hätte dieser Winter das ganz gut relativieren können,denn heiße Sommer sind ja auch "Beweis" für Klimawandel.
    Ich befürchte,wir müssen mit diesen Desinformationen leben.
    Ich wünsch Dir trotzdem einen wunderschönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  10. ...Deine Daisy ist wundervoll!!!.............und die "echte " auch....für mich zumindest...!!
    Ich habe in meiner Kindheit noch richtige Winter erlebt...in einem Dorf, wo ein Bus morgens und einer abends fuhr...ein Bauer holte seinen Trecker raus und band 10 oder mehr Schlitten hinten an und zog uns Kinder durchs Dorf.....der selbe Bauer "sammelte" die Einkaufszettel von vielen ein, fuhr zum Kaufmann und teilte die Einkäufe dann wieder aus....im Schlafzimmer waren Eisblumen an den Fenster und ich spielte so lange damit, bis ich blaue Lippen hatte und meine Oma mich wieder am alten Küchenherd "auftauen" mußte...

    Natürlich sind jetzt andere Zeiten, Eisblumen gibt es kaum noch...Trecker auch immer weniger, jede Hauptstraße ist geräumt...alle MÜSSEN unbedingt mit dem Auto unterwegs sein....

    Ich STREIKE zur Zeit als Autofahrerin...ich wohne in einem Gebiet, das nur aus Nebenstraßen besteht....und stapfe frühmorgens im Dunkeln und als erste im frisch gefallenen Schnee zum Bus...diese Ruhe , kaum jemand unterwegs, hier und da noch kleine Lichterbäumchen und das ca. 15 Minuten lang...DAS ist ein genialer Anfang des Tages...

    ...und ich bekomme wieder die Freuden des Busfahrens mit....einmal eingequetscht zwischen Buswand und einen 2-Zentnermann mit einer Fahne bis Moskau, der mir dann auch noch seinen Flachmann anbot *räusper* ein ander Mal eine fremde Frau, die mir aus tiefstem Herzen Frohe Weihnachten wünschte....vor zwei Tagen ein Lächeln eines kleinen Mädchens und 2 Sekunden drauf ein Schneeball von ihr im Kragen ;-)...

    DAS Alles hätte ich mit dem Auto nicht erlebt...und so lange der Schnee da ist, bleibt der Wagen auch stehen...

    Besonders nächste Woche.....da wechsel ich auf Schienen über....*freu!!*

    Also nicht verunsichern lassen....einfach den Schnee genießen.....

    ...und die Daisy schau ich mir an!!! ....im Orginal!! Gaaaaanz sicher!!!

    dickes Bussi von Ute

    AntwortenLöschen
  11. Deine Daisy ist toll, kein Vergleich mit der da draußen ;-).
    Das ist wirklich eine Traumkomposition geworden. Ich glaube, ich könnte sie auch nicht mehr hergeben.
    LG Gertrud

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne, Du hast so recht! Die Medien puschen Themen auf, die es oft gar nicht wert sind. Manchmal ist es am besten, die Flimmerkiste bleibt aus! Ich sitze gerne daheim und bastle stundenlang, da wird mir nicht langweilig. Und dabei genieße ich Hörbücher, von Kinderbüchern bis Krimis, dabei kamm man ungestört nähen! Und Deine Daisy ist ein Prachtstück, sie ist wunderschön und tausendmal besser als ein aufgebauschtes Medien-Drama!
    Sei lieb gegrüßt von Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Susanne, deine Daisy ist allerliebst, und mit der anderen war ja alles garnicht so schlimm. Es ist nun mal Winter, und mir gefällts.

    Noch einen schönen Restsonntag wünscht Charlotte.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Daisy! Mit verlaub, sie scheinen in den Medien die neue "Schweinegrippe" zu sein! Erstmal ordentlich Radau gemacht und dann doch ein ganz nettes Schneestürmchen. Nicht weniger. Aber auch nicht mehr.

    Liebe Susanne, ich weiss auch nicht was das für ein neuer Trend ist: erstmal alles gross reden und in dicken Buchstaben Meinung machen. Ts.
    Wie schön, dass ich ehr ein Freund der leisen Töne bin. Und übrigens: Die Gartenarbeit habe ich einfach auf's Frühjahr verschoben!

    Viel Freude mit Daisy, ich hoffe sie überzuckert nicht heimlich Dein Arbeitszimmer!
    tanja

    AntwortenLöschen
  15. Wir waren hier ein wenig irritiert?! Rief doch meine Schwiegermama an und fragte, wie es denn mit Daisy so geht? Hä - also hier ist wirklich nicht so viel angekommen, daß es schlimm wäre. Ich finde den Schnee sogar wunderschön! Allerdings ist es natürlich nicht so lustig, bei Stromausfall, denn dann funktioniert die Heizung nicht und das kann ziehmlich kalt werden für manche Leute, die keinen Ofen haben ( Ist hier aber auch nicht passiert ). Fernsehen habe ich irgendwie gar nicht geschaut, dafür deine wundervolle Figur jetzt bewundert und die vielen tollen Filzbälle dazu. Das Kleid von der Daisy ist echt der Hit!!!!!! Du solltest vielleicht öftermal ans Haus gebunden sein! - Mein Auto ist wiedermal reparaturbedürftig und ich mußte die letzten Tage öfter Teile mit dem Fahrrad abholen - das ist im Schnee gar nicht so ungefährlich... Ja ja - so ist das. ich mag es Zuhause auch sehr gerne!!!!!
    liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Susanne,
    Du sprichst mir aus der Seele, ich konnte es auch nicht mehr ertragen, was da zum Thema Daisy in den Medien ablief. Zugegeben, im Norden hat die Gute recht heftig gewütet, aber bei uns war außer einer paar Schneeverwehungen und Schneeflocken nichts. Dabei gab es doch wohl reichlich Hamstereinkäufe...Ich frage mich, was die Leute jetzt bloß mit dem ganzen gehorteten Streusalz machen?
    Deine Daisy ist wunderhübsch und ganz toll in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  17. Ach... ist das herrlich, liebe Susanne! Diesen Post solltest du unbedingt einer Zeitung als Kolumne schicken, einfach grossartig!! Bin ganz deiner Meinung :-) Dein Daisy-Arrengement ist wunderschön geworden, gratuliere!
    Winterliche Januar-Grüsse aus der kalten und verschneiten Schweiz, brrrrr <;o) von Vilma

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe mich grade beim Lesen köstlich amüsiert! Du hast den Nagel sowas von auf den Kopf getroffen, genau so isses!
    Deine Daisy ist übrigens ganz bezaubernd geworden.... eine kleine Schneekönigin!

    Liebe Grüße
    Antje :)

    AntwortenLöschen