Donnerstag, 17. September 2009

Manchmal....

ist das Schiksal gnädig und grausam zu gleich!
Erwartet, angedroht, angeblich vorhersehbar war dieser Abschied heute doch völlig unerwartet. Es tut einfach nur weh. Vor ein paar Tagen noch lebendige Gespräche und jetzt nur noch Stille!
Leb wohl, lieber Heinz, in einer anderen Welt in einer anderen Zeit!

Kommentare:

  1. Einen stillen Gruss schicke ich dir
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    ich hatte mich gerade so gefreut als ich sah, daß es wohl einen neuen Post von Dir gibt. Heute erst hatte ich mir gewünscht öfter von Dir zu lesen, da Deine Worte immer so besonders gut tun.
    Aber auf so eine traurige Nachricht war ich natürlich nicht vorbereitet.
    Die Freude hier mit anderen zu teilen ist nicht sehr schwer - bei der Trauer fragt man sich wie nah man sich hier wirklich sein kann.
    Mitfühlende Grüße,
    tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Susanne,
    ich habe ein Lichtlein entzündet und nach besten Kräften gute Wünsche mit auf den Weg gegeben....ich bin jetzt ganz fest bei euch.Ja, es war vorhersehbar und es war erwartet,aber auch das hilft nicht so wirklich, wenn der Abschied tatsächlich gekommen ist, es tut sooooo weh!Aber ihr werdet ihn in euren Herzen tragen und er wird trotzdem immer irgendwie bei euch sein.Sehr gerne würde ich dich jetzt ganz fest drücken,mit dir schweigen, dir zuhören.....aber leider liegen dazu zu viele räumliche Kilometer zwischen uns :o(.Deshalb versuche ich von hier aus bei dir /euch zu sein und wünsche euch gaaaaanz viel Kraft und sende ganz viel Liebe !Ich drücke dich, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. In der Freude ist es so einfach, aber bei der Trauer fehlen einem die Worte
    auch ich sende Dir liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. ich schicke dir auch einen stillen gruss und wünsche dir viel kraft

    AntwortenLöschen
  6. liebste Susanne,
    auch von mir eine stille Umarmung und ein Gedenken an deinen Schmerz und die Trauer, die euer Herz erfüllt. Dieser endgültige Abschied, auch wenn es eine Erlösung war, ist wie ein Messerstich im Herz, und es dauert lange bis man wieder um sich herum klar sehen kann. die Liebe zu ihm wird in euren Herzen weiterleben, er wird immer bei euch sein, und der Schmerz wird ganz ganz langsam der Dankbarkeit weichen, ihn gehabt zu haben.
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Stärke, die nächste Zeit zu bewältigen, die Trauer zu verarbeiten, und wünsche euch, dass ihr euch gegenseitig Trost geben könnt!
    Wir sind hier auf dieser Welt nur übergangsweise, denke ich, und sehen uns in einer anderen Welt bestimmt wieder. Daran glaube ich, sonst würde ich persönlich den Verlust meiner Familie nicht verkraften,.. und so glaube auch Du daran, dass es ein Wiedersehen geben wird!
    Ich drücke dich und denke und bete für euch! Herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich schicke Dir ganz liebe Anteilnahme an Deiner Trauer... die letzten Worte - die letzten Gesten alles wird im Gedächtnis bleiben und doch keine Möglichkeit mehr etwas hinzuzufügen... Vielleicht gibt es einen Ort, an dem er besonders gerne war - pflanze dort ein Bäumchen und setze sich dazu - dann gibt es immer einen "Gesprächsort" - ich denke an Dich und versuche Dir liebe Gedanken zu schicken! Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  8. Ich drück' Dich ganz ganz fest und schick Dir eine große Portion Kraft diesen Verlust zu begreifen und zu verarbeiten!!

    Mitfühlende Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Ohne viel Worte, aber mit ganz vielen Gedanken bei Dir!
    In herzlicher Umarmung, Anette

    AntwortenLöschen
  10. ..ach liebe Susanne...vom Kopf her wollen wir immer soooo erwachsen sein....und wenn es dann wirklich passiert.....
    ...ihr habt euch eine zeitlang in deinem Leben begleiten dürfen und bestimmt viele schön Stunden erlebt, das wird dir bleiben und das ist etwas sehr Kostbares...

    Meinen Gedanken sind bei dir...

    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Ach, liebe Susanne, drück dich jetzt einfach mal ganz still und fest!
    Und sende dir die allerliebsten Grüße!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. 25. Oktober 2004

    ich ließ ihn still hinübergehn.
    Tränen und ein Lächeln auf den Lippen,
    in Gedanken wissend, das er mich begleitet.
    Schmerz der bis heute nicht verging, aber
    mit vielen schönen Erinnerungen anders wird, als das Leben und eine Verbindung schafft zum Tod.

    So blieb ich als Kind, ein Teil meines geliebten Vaters,
    so ging mein Vater, wieder geboren in mir.
    Der Lauf des Lebens ist oft nicht die Sprache meines Herzens, aber das Herz macht mich reich ihn erlebt und geliebt zu haben.

    So ließ ich ihn gehen, mit einem Lächeln und Tränen auf den Wangen, wissend Ihm wieder zu begegnen, jeden Tag in meiner Liebe zu ihm...

    Fühle Dich umarmt und eine Tränen mit Dir teilend...

    Deine Steffi

    AntwortenLöschen
  13. 25. Oktober 2004

    ich ließ ihn still hinübergehn.
    Tränen und ein Lächeln auf den Lippen,
    in Gedanken wissend, das er mich begleitet.
    Schmerz der bis heute nicht verging, aber
    mit vielen schönen Erinnerungen anders wird, als das Leben und eine Verbindung schafft zum Tod.

    So blieb ich als Kind, ein Teil meines geliebten Vaters,
    so ging mein Vater, wieder geboren in mir.
    Der Lauf des Lebens ist oft nicht die Sprache meines Herzens, aber das Herz macht mich reich ihn erlebt und geliebt zu haben.

    So ließ ich ihn gehen, mit einem Lächeln und Tränen auf den Wangen, wissend Ihm wieder zu begegnen, jeden Tag in meiner Liebe zu ihm...

    Fühle Dich umarmt und eine Tränen mit Dir teilend...

    Deine Steffi

    AntwortenLöschen
  14. es tut mir so leid...., da schau ich doch oft bei dir vorbei, aber genau jetzt, wo's dir nicht gut geht.....dabei hätt ich's merken müssen,du schreibst sonst so oft bei mir...
    lass dich in diesen schweren stunden und tagen von unseren guten gedanken begleiten und finde darin vielleicht ein wenig trost.
    fühl dich ganz fest in den arm genommen und lieb gedrückt.
    ich denke an dich, schau gut zu dir und lass alles zu, was dir wichtig ist und du merkst du brauchst es!
    liebste grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen