Mittwoch, 8. April 2009

Österliche Verwandlungen!

Noch ist Fastenzeit, doch das Osterfest ist in greifbarer Nähe. Noch ist es nicht soweit, dass all die fröhlichen Farben Einzug halten und wir Leben und Zukunft feiern.Irgendwie hatte ich immer schon große Hemmungen in der Zeit vor dem Ostersonntag das Haus österlich zu dekorieren. Deshalb versuche ich eigentlich eine ganz behutsame Annährung an die bunte Pracht. Doch heute erblüten die Forsythienzweige in der Vase und da konnt ich nicht mehr widerstehen. Da sind Pünktchen und Pünktelchen aus dem Keller direkt ins Wohnzimmer gesprungen. Sogar die Sonne strahlte dazu, und sie sind ja so bescheiden, die beiden. Sie wollen nur unter den Blüten sitzen und sind ganz still. Dann lass ich sie mal!

Auch auf dem Jahreszeitentisch verwandelt sich so einiges. Die leise Aufbruchstimmung, die die Mutter Erde verkörpert, die über ihre Wurzelkindern wacht, wird langsam und vorsichtig abgelößt von Aufbruch und dem Warten auf das Wunder von Ostern.

Heute haben wir den Jahreszeitentisch ein wenig verändert, erste Schritte nach "Draußen" gemacht, dem Grün Raum eingeräumt und die ersten Ostergäste sind angereist. Bis Ostersonntag bleibt deshalb auch der Hintergrund zartblau. Erst am Sonntag wird ein gelbes Tuch die Sonne symbolisieren. Aber davon dann mehr.



Habt einen achtsamen Gründonnerstag!

Kommentare:

  1. Schön ist es bei Dir auf dem Jahreszeitentisch mir gefällt das ungemein - und die Forsythien habe ich auch auf meinem Tisch stehen, weil ich die soooo schön finde, zumindest als Strauß, leider ist meine Hecke eher eine zu alt gewordenes verholztes Etwas, was ich immer zurückschneide und es zwar ein wenig blüht, aber doch immer wie gewollt und nicht gekonnt aussieht... Liebe Osterdonnerstagsgrüße.

    AntwortenLöschen
  2. oh wie schön, liebe Susanne, jetzt weiss ich auch wie ein österlicher Jahreszeitentisch aussieht :-)!
    Finde das ist eine wunderschöne Geste an die Jahreszeiten...habe ich vorher so nicht gekannt! Leider....
    Ganz liebe Grüße an dich
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn wie viel Liebe zum Detail da drinsteckt! Ganz wunderbar!!!

    Osterliche Frühlingsgrüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,
    Es ist schön, wie du es bei dir hast.Dein Gedankengang zu Ostern hat mich nachdenklich gemacht.Es ist schön immer mal wieder die Gedanken an Ostern aus einer anderen Sichtweise zu sehen(lesen).
    Sonnige Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen, du Liebe,
    hach, das hast du aber wieder schön geschrieben und wundervoll dekoriert ;o)!Alles so sonnig und fröhlich !Ich wünsche dir einen wundervollen und sonnigen Tag!Liebste Grüße, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  6. Guten morgen liebe Susanne,
    wunderschön, dein jahreszeitliches Arrangement, mit den vielen lieben schönen Figuren von Frau Leinert, ich erkenne sie alle wieder, sie passen wunderbar in deine österliche Landschaft.
    Ich denke, wir dürfen un schon anden Farben erfreuen, die die Natur uns nun, nach dem langen Winter, schenkt, und die Achtsamkeit liegt in jedem von uns selbst.
    Ich wünsche dir einen besinnlichen Gründonnerstag und sende dir liebste Grüße, Cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne
    ich wünsche Dir und Dienen Lieben ein schönes Osterwochenende
    sonnige Grüße aus der Pfalz von Doris

    AntwortenLöschen